Lenas Geburtstag

„Morgen habe ich Geburtstag“, denkt Lena. „Das wird eine tolle Party.“

Lena ruft grade alle Freundinnen an, ob sie zur Party kommen.

Sie weiß schon, dass Amelie, Johanna, Lisa, Julia, Maja, Finja und Leonie kommen.

Doch dann kommt Mama ins Zimmer gestürmt. „Tim liegt im Krankenhaus“, sagt sie. „Wir müssen sofort hin.“

Ich habe die Jacke von der Garderobe gerissen und bin ins Auto gesprungen, sofort fuhren wir los.

Im Krankenhaus war schon Papa. Er sagte: „Es ist rausgekommen, dass das Bein gebrochen ist.“

Als die Krankenschwester kam, habe ich sie gefragt, ob er morgen wieder nach Hause kann.

Die Krankenschwester fragte: „Warum?“

Ich habe geantwortet: „Weil ich morgen Geburtstag habe …“

Da hat sie „Ja.“ Gesagt und ich war richtig froh.

Als ich ins Bett gegangen bin, dachte ich: „Ich habe meinen Geburtstag gerettet.“

Am Morgen, als ich aufwachte, sind Mama und Papa ins Zimmer gekommen und Tim humpelte mit seinen Krücken. Sie haben gesungen und mir einen Kuchen mitgebracht. Ich habe alle 10 Kerzen auf einmal ausgepustet.

Am Frühstück habe ich Geschenke bekommen: ein Kleid, eine Discokugel, ein Sofa und ein Handy. (Heute ist übrigens Samstag.)

Am Nachmittag kamen alle meine Freundinnen und auch Tim konnte mitfeiern.

Am Abend war die Disco zu Ende und ich bin glücklich ins Bett gegangen.

 

geschrieben von Amira, 9 Jahre