So finden wir die neue OGS

Wir von der Zeitungs-AG haben uns die neue OGS ganz genau angeschaut und erzählen euch jetzt davon:

Boden, Wände und Flur   

Nachdem die alte OGS am 20.6.2013 abgesoffen ist, wurde sie etwa 8 Monate lang erneuert. Jetzt ist sie viel schöner. Besonders toll finde ich den Boden. Er ist grün wie die Wiese draußen, und es soll so wirken als ob man von der Wiese reinkommt und man denkt, dass man immer noch draußen im Freien ist.

Dagegen ist die Wand blau, so blau wie der Himmel an einem schönen Sommertag ohne Wolken. Immer, wenn ich in die Aula komme, finde ich es schön, dass der Boden so schön leuchtet. Und das ist für mich das Beste an der neuen OGS.

Im Flur standen vorher die Regale für die Ranzen. Sie sahen zwar bunt aus, aber ziemlich durcheinander. Jetzt stehen stattdessen dort zwei gemütliche Sofas. Also kann man sich dort jetzt gemütlich ausruhen. Also, es ist alles total perfekt und super!

(Ben, 4d)

Der Leseraum 

Der Leseraum hat eine Pyramide zum Reinklettern und sieht schön aus. Die Bücher sind gut sortiert. Vorher war alles mehr durcheinander. Am Fenster stehen zwei ovale Sofas. Die sind gemütlich. Man kann sich dort hinlegen und lesen oder ausruhen. Das grüne ist besonders gemütlich, das schwarze dagegen ist sehr weich. Am besten gefällt uns dort die Stille. Man kann ruhig lesen und leise spielen

(Dünya und Pia, 3/2b)

 

Der Werkraum  

An der schönen blauen Wand hängen Bilderrahmen mit selbst gemalten Bildern. Jedes Kind hat ein eigenes Fach mit Bastelsachen. Das finde ich toll. Fast alles ist neu, außer der Werkbank. An einem Schrank hängen schöne Masken. Mir gefallen am besten die tollen Schwerter aus Holz. Auf der Fensterbank stehen Blumentöpfe, da drin ist etwas eingesät. Noch blüht es aber nicht.

(Lukas, 4a, und Romy, 2d)

 

Die Wiese 

Die Wiese ist schön grün und riesig groß. Am Rand der Wiese bauen wir eine Höhle, wo wir nach Grundwasser buddeln. Hinten am Ende der Wiese ist ein Kreis, den nennen wir Hexenring, mit vielen jungen Bäumchen. Wenn sie größer werden, binden wir sie zusammen, damit sie zu einer grünen Höhle zusammenwachsen. Es gibt auch einen großen Sandkasten und zwei Fußballtore.

Über die Holzbrücke kann man schnell rennen und Fangen spielen. Jede paar Meter steht ein Obstbaum. Die haben Kinder in der Projektwoche gepflanzt. Eines Tages werden sie Früchte abgeben. Wenn man gleich links reingeht, ist da der Schulgarten, zwei Hochbeete mit Erdbeeren und, ich glaube, Brombeeren.

(wir alle von der Zeitungs-AG)